15. Bergsichten-Filmfestival in Dresden - Spannende Filme im Bergsichtenkino 1
TU Dresden Verkehrsverbund Oberelbe


Programm im Bergsichten-Kino 1

Bergsteigen in Tibet

Tibetian Dreames

Lothar Hofer, YDreamProduction, Österreich 2016, 45 min

Bis vor Kurzem waren Gerald Boess, Judith Boess und Paul Niel noch ganz im Geschäftsleben und mit allem, was dazu gehört, auf Karriere und Job konzentriert. Doch eines Tages beschließen sie, aus dem Hamsterrad auszusteigen und dem Ruf des Abenteuers zu folgen. Inspiriert durch die Aufzeichnungen des japanischen Alpinisten und Forschers Tomatsu Nakamura organisieren sie im Oktober 2015 eine Expedition nach Osttibet, um dort das unerforschte Gangga-Massiv zu erkunden und noch unbestiegene Gipfel zu bezwingen.


Es gelingt die Erstbegehung des „Dechok Phodrang“ (5632 m). Neben den Bergen finden sie aber noch viel mehr: einsame Klöster, ursprüngliche Kulturen und vor allem die Möglichkeit, ihre Träume wahr werden zu lassen. Der Film ist aufwendig produziert und wurde in Hollywood mit dem „Independent Documentary Award“ ausgezeichnet.

Livegäste: Judith und Gerald Boess

Trailer anschauen


Sonnabend, 17.11.18, 10:30 & 16:30 Uhr
Sonntag, 18.11.18, 13:30 Uhr

Ort: Bergsichten-Kino 1
Eintritt 2 Euro, kein Kartenvorverkauf
Tickets gibt es direkt am Kinoeinlaß

Filmblock - Über alle Berge

Bartang Bardam - Abenteuer im Pamir

Kilian Reil, Deutschland 2017, 34 min

Was als Schnapsidee bei drei Flaschen fränkischem Bier entstand, wurde im Mai 2015 Wirklichkeit. Die zwei Erlanger Roman und Kilian reisten nach Tadschikistan. Die holprigen Schotterpisten, die Schönheit der Berge, die kahlen Hochebenen und vor allem die Herzlichkeit der Menschen prägten sich ein.


Als im Dezember des gleichen Jahres ein Beben das Gebirge erschüttert, kam schnell der Drang, den Bewohnern zu helfen. Zufällig kam der Kontakt zu den beiden Berchtesgadener Ärzten Gisela und Peter Bondes zustande, die im Bartang Tal ein Krankenhaus bauen. Kilian macht sich erneut auf die Reise.

www.kilianreil.com


Die Schlingel am Arapi

Kilian Reil, Deutschland 2018, 17 min

Im Sommer 2017 macht sich der Kletterklub „Die Schlingel“ auf den Weg zum Arapi in Albanien. Die knapp 1000 Meter hohe Südwand hat es den jungen Sachsen angetan. Bislang gibt es durch diese schwarze Felsmauer nur wenige Routen. „Die Schlingel“ wollen nach Möglichkeit mit mobilen Sicherungen durch die Wand und das hat seinen Grund..


Ihr Kletterklub hat sich dem traditionellen Klettern verschrieben und will diese Idee in die Welt bringen. Am Arapi gelingt „Schlarapi“, 890 Klettermeter mit 18 gebohrten Standplätzen, die Schwierigkeit hauptsächlich zwischen 6+ und 7+. Nicht unbeteiligt am Erfolg sind die Pausentage voller Musik und selbstgemachter Plinsen

www.kilianreil.com


Sonnabend, 17.11.18, 12:00 & 18:00 Uhr
Sonntag, 18.11.18, 15:00 Uhr

Ort: Bergsichten-Kino 1
Eintritt 2 Euro, kein Kartenvorverkauf
Tickets gibt es direkt am Kinoeinlaß

Portrait Peter Habeler

Peter Habeler - Ich will die Welt von oben sehen

Werner Bertolan, Hans-Peter Stauber, Servus TV, Östtereich 2017, 46 min

Zu seinem 75. Geburtstag hat der Zillertaler Peter Habeler ein großes Ziel: Er will nochmals durch jene Wand steigen, die einst einen Höhepunkt in seiner alpinen Karriere markierte, die Eiger Nordwand. 1974 bezwingt er sie mit Reinhold Messner in knapp zehn Stunden. Fast 30 Jahre hält dieser Rekord. Seinen neuen Versuch wagt Habeler mit einem der derzeit besten Bergsteiger der Welt: David Lama, der einst als Kind bei Peter Habeler in einem Camp erstmals mit dem Klettern in Berührung kam.


Eine reizvolle Seilschaft, die Generationen verbindet. Ihr Vorhaben ist spektakulär und am Ende auch erfolgreich. Und damit schafft Habeler einen neuen Rekord: Er ist nun der älteste Mensch, der jemals durch diese Wand gestiegen ist.


Sonnabend, 17.11.18, 13:30 Uhr
Sonntag, 18.11.18 10:30 & 16:30 Uhr
Ort: Bergsichten-Kino 1
Eintritt 2 Euro, kein Kartenvorverkauf
Tickets gibt es direkt am Kinoeinlaß

Das Wunder vom Dachstein

Himmel, Hölle, Fegefeuer: Der Dachstein

Lutz Maurer, Österreich 2017, 45 min

Der vergletscherte Dachstein liegt im Herzen Österreichs. An seiner über 900 m hohen Südwand wurden alpine Meilensteine gesetzt. Auf ihm ereigneten sich - so in der Karwoche 1954 - aber auch unbeschreibliche Tragödien. Im Herbst 1985 bahnte sich eine weitere an. Nach einem schweren Sturz auf dem Gletscher kämpfte der in Heidelberg stationierte US-Soldat Kenneth Thomas Cichowicz 18 Tage und 19 Nächte schwer verletzt und von einem Fegefeuer emotionaler Gefühle gepeinigt, am Rande des Gletschers um sein Leben.


1987 verfilmte LAND DER BERGE mit Cichowicz, seiner Frau Janet und den Rettern das als „Wunder vom Dachstein“ um die Welt gegangene Ereignis. 2017 erinnerte sich das Ehepaar – nun wieder in den USA lebend - und Kens Retter an jene dramatischen Tage am Berg.


Sonnabend, 17.11.18, 15:00 Uhr
Sonntag, 18.11.18 12:00 & 18:00 Uhr
Ort: Bergsichten-Kino 1
Eintritt 2 Euro, kein Kartenvorverkauf
Tickets gibt es direkt am Kinoeinlaß




1

Tag bis zu den 15. Bergsichten



8 Bergsichtenfreunde online



Hauptsponsoren

schulz aktiv reisen
Sellwerk vom SachsenVerlag Feldschlößchen - Freu Dich drauf. Mandala - Boulderhalle Dresden

Festivalpartner

So geht sächsisch. Ostsächsische Sparkasse Dresden Globetrotter Ausrüstung Ocun Sparkassenversicherung Sachsen S-Mobil Agentur Robert Weber Packrafting Store Dachsteiger Aktiv Zentrum Bad Schandau Paradopia Gleitschirmschule

Medienpartner

SZ Online Dresdner Kulturmagazin 

Merchandising

Bestellen Sie einfach telefonisch oder per Mail. Bei Bedarf können Sie in unserer Dresdner Filiale Ihre Bestellung probieren und abholen.